Tarragona: Colegio de Jesús-Maria

Tarragona: Colegio de Jesús-Maria, Bibliothek
Colegio de Jesús-Maria Tarragona Biblioteca r Ort: Tarragona
Art: Schulbibliothek
Architekt: Ignasi Jordà i Arnalich
Fertiggestellt/Eröffnet: 1858
Verlag: Fototipia Thomas
Signatur: 9716
Datierung (Karte): ca. 1911-1920

Das Colegio de Jesús-Maria war eine Mädchenschule, die 1857 von Nonnen der Ordensgemeinschaft der Herz-Jesu-Missionare gegründet wurde. Diese Ordensgemeinschaft (spanisch Misioneros del Sagrado Corazón) war 1854 von dem französischen Priester Jules Chevalier gegründet worden. Ihr Schulprofil lautete „Sensibel werden für Gott, die eigene Würde und Berufung sowie für den Anderen, besonders den Schwächeren.“ 1858 wurde in der Calle Méndez Núñez in Tarragona ein Schulgebäude nebst einer Kapelle erbaut, Architekt war Ignasi Jordà Arnalich. Letztere wurde 20 Jahre später durch eine größere neogotische Kapelle ersetzt. Nach dem Weggang der Nonnen aus Tarragona wurde die Schule 1978 abgerissen, heute steht nur noch die Kapelle. In ihr befindet sich ein Altar des bekannten spanischen Architekten Antoni Gaudí, den er noch als Student entwarf.

Link: Església de Jesús i Maria
Link: El santuario de Nuestra Señora del Sagrado Corazón