Köln: Archiv und Bibliothek

Köln: Städtisches Bibliothek- und Archivgebäude
koeln_r Ort: Köln
Art: Öffentliche Bibliothek
Baustil: Neogotik
Architekt: Friedrich Carl Heimann
Fertiggestellt/Eröffnet: 1897
Verlag: J. A. Plasman
Datierung (Karte): um 1900

 Das repräsentative neogotische Gebäude am Gereonskloster 12 („Städtisches Bibliothek- und Archivgebäude“) wurde 1897 eingeweiht. Der Architekt war der Kölner Stadtbaurat Friedrich Carl Heimann, ein Schüler des Architekten Julius Carl Raschdorff. Es beherbergte gleichzeitig Stadtarchiv und Stadtbibliothek. Prächtigster Raum war der Lesesaal im Erdgeschoß. Nachdem 1971 Archiv und Bibliothek aus dem Gebäude auszogen, gehörte es dem Gerling-Konzern, bis es im Jahr 2014 zu einem Hotel umgebaut wurde.

 Link: Friedrich Carl Heimann Gesellschaft