Salzburg: Stift Nonnberg

Salzburg: Stift Nonnberg - Bibliothek
Salzburg Stift Nonnberg Bibliothek r Ort: Salzburg
Art: Klosterbibliothek (Benediktinerinnen)
Baustil: Romanik
Fotograf: Beur. Schule
Signatur: 2812
Bemerkung: Tiefdruck
Datierung (Karte): ca. 1920er Jahre

Stift Nonnberg in Salzburg ist das älteste Frauenkloster im deutschen Sprachraum. Es wurde um 711/712 vom Heiligen Rupert (Rupert von Salzburg) gegründet und besteht seitdem ohne Unterbrechung. Der romanische Bibliotheksraum in der Südwestecke des Kreuzgangs stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert und dürfte der älteste noch erhaltene Bibliotheksraum Österreichs sein. Es ist jedoch nicht bekannt, ob der Raum schon von Anfang an als Bibliothek benutzt wurde. Die bedeutende Sammlung mittelalterlicher Handschriften aus dem Kloster befindet sich heute in der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Stift Nonnberg steht in Beziehung mit der österreichischen Sängerin und Schriftstellerin Maria Augusta von Trapp (1905-1987), die als Erzieherin an der Klosterschule der Abtei Nonnberg gearbeitet hatte. Ihre populären Lebenserinnerungen dienten als Vorlage für das Broadway-Musical „The Sound of Music“ sowie den Film „Die Trapp-Familie“ (der jedoch an anderen Schauplätzen gedreht wurde). Heute gehört das Stift zum UNESCO-Welterbe Historisches Zentrum der Stadt Salzburg. Besichtigt werden können Kirche und der Friedhof, wegen der strengen Ordensvorschriften jedoch nicht die Bibliothek.

Link: Stift Nonnberg – reich an Geschichte