Cambridge: Universitätsbibliothek, Catalogue Hall

Cambridge University Library Catalogue Hall

Cambridge University Library Catalogue Hall r

Ort: Cambridge
Art: Hochschulbibliothek
Baustil: Industriearchitektur
Architekt: Giles Gilbert Scott
Fertiggestellt/Eröffnet: 1934
Datierung (Karte): ca. 1930er Jahre

Die im 15. Jahrhundert gegründete Cambridge University Library bezog 1934 ein neues Gebäude im Westen der Stadt, das von der Rockefeller-Stiftung mit finanziert und nach Plänen des einflussreichen britischen Architekten Giles Gilbert Scott (1880-1960) erbaut wurde. Dieser hatte einige Jahre zuvor die berühmte rote Telefonzelle mit Kuppeldach entworfen. Die Bibliothek ist ein sechsstöckiges Gebäude im Stil der industriellen Architektur der 1930er Jahre, das zwei Innenhöfe umschließt und von einem 48m hohen Turm überragt wird. Im ersten Stock, zentral zwischen dem großen Hauptlesesaal und zwei kleineren Lesesälen gelegen, befindet sich der Katalograum (Catalogue Hall). Bei einer Umgestaltung im Jahr 2012 verschwand der elaborierte Fußboden unter einem blauen Teppich.

Link: Cambridge University Library – A Historical Sketch by J.C.T. Oates

Chelmsford: Central Library

Chelmsford Central Library (Civic Centre)
Chelmsford Central Library_r Ort: Chelmsford
Art: Öffentliche Bibliothek
Baustil: Neo-Georgianisch
Architekt: Cordingley & McIntyre
Fertiggestellt/Eröffnet: 1935
Verlag: Valentine’s Co.
Signatur: H.3298
Datierung (Karte): um 1935

Die Bibliothek befindet sich in einem im April 1935 eingweihten Verwaltungsgebäude („Civic Center“) zwischen Fairfield Road, Coval Lane und Duke Street. Teile des Komplexes wurden erst 1962 fertiggestellt. Rechts im Bild das „Civic Centre War Memorial“ („Cenotaph“) aus dem Jahr 1923.

Link: History of Chelmsford’s Civic Centre War Memorial