Kassel: Landesbibliothek

Kassel: Landesbibliothek (Museum Fridericianum)
Kassel Landesbibliothek r Ort: Kassel
Art: Wissenschaftliche Bibliothek
Baustil: Klassizismus
Architekt: Simon Louis du Ry
Fertiggestellt/Eröffnet: 1779
Person: Gebrüder Grimm
Verlag: Trinks & Co. / M. Keppel
Signatur: 33
Gelaufen: 1939

Das 1779 vollendete Museum Fridericianum ist eines der ältesten öffentlichen Museumsgebäude Europas und neben dem Wörlitzer Schloss der erste rein klassizistische Bau Deutschlands. Architekt war Simon Louis du Ry (1726-1799). Während die landgräflichen Kunstsammlungen im Erdgeschoss ausgestellt waren, beherbergte das Obergeschoss die Bibliothek in einem langen Saal mit umlaufender Galerie. Die Gebrüder Grimm wirkten hier zwischen 1814/16 und 1829 als Bibliothekare und Forscher. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zerstört, die Bücher verbrannten fast vollständig. Nach dem Wiederaufbau wird das Friedericianum heute als Museum genutzt.

Link: Museumsgeschichte in Kassel – Das Museum Fridericianum (1769–79)

Kassel: Murhardsche Bibliothek

kassel-murhardsche
kassel-murhardsche_r Ort: Kassel
Art: Öffentliche Bibliothek
Baustil: Neorenaissance
Architekt: Emil Hagberg
Fertiggestellt/Eröffnet: 1905
Verlag: Ferd. Löser & Co.
Gelaufen: 1906

Die Bibliothek geht auf eine Stiftung der Kasseler Bürger und Rechtsgelehrten Friedrich und Karl Murhard zurück, die ihr Vermögen stifteten, um eine Bürgerbibliothek zu gründen. 1905 wurde das am Stil der Neorenaissance orientierte Bibliotheksgebäude am Brüder-Grimm-Platz eröffnet, der Architekt war Emil Hagberg. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Bibliothek teilweise wiederaufgebaut, allerdings in vereinfachten Formen. 1957 wurde sie mit der Landesbibliothek zusammengelegt, seit 1976 sind beide Bestandteil der Universitätsbibliothek Kassel.

Link: Murhardsche Bibliothek