Genf: Völkerbund (Palais Wilson)

Genf: Völkerbund (Palais Wilson)
Genf_Geneve_Völkerbund_Palais_Wilson_r Ort: Genf (Genève)
Architekt: Jacques-Elysée Goss / Marc Camoletti
Fertiggestellt/Eröffnet: 1875 / 1920
Verlag: Hélio Sadag, Genève
Fotograf: Charles Edouard Boesch
Bemerkung: Heliogravüre?
Datierung (Karte): ca. 1921

Der Völkerbund (Société des Nations, League of Nations) wurde auf Initiative des US-Präsidenten Woodrow Wilson im Jahr 1919 gegründet und zielte darauf ab, eine weltweite Friedensordnung zu etablieren. Bevor der Völkerbundpalast (Palais des Nations) erbaut wurde, war der Organisationssitz des Völkerbunds von 1920 bis 1936 das frühere Hôtel National, ein Luxushotel am rechten Ufer des Genfersees. Dieses wurde dafür von dem Architekten Marc Camoletti umgebaut. Die Bibliothek des Sekretariats des Völkerbunds war laut Aufschrift der Karte auch öffentlich zugänglich. Nach dem Tod von Woodrow Wilson im Jahr 1924 erhielt das Gebäude den Namen „Palais Wilson“. Seit 1998 ist das Palais Wilson Sitz des Flüchtlingswerks der Vereinten Nationen (UNHCR).

Link: Simon Bradley: The turbulent history of the Palais Wilson

Genf: Musée d’art et d’histoire

Genf: Musée d’art et d’histoire, Bibliothek
Genf_Musee_d_art_et_d_histoire_Bibliothek_r Ort: Genf
Art: Museumsbibliothek
Baustil: Beaux-Arts-Architektur
Architekt: Marc Camoletti
Fertiggestellt/Eröffnet: 1910
Person: Charles Galland
Fotograf: W. Aubert (vmtl.)
Datierung (Karte): 1910-1920 (ca.)

Das „Musée d’art et d’histoire“ in Genf wurde im Jahr 1910 eröffnet, finanziert durch Mittel des Bankiers Charles Galland (1816–1901). Architekt des historistischen Gebäudes, dessen Fassade Anklänge an das Petit Palais in Paris zeigt, war Marc Camoletti. 1910 öffnete auch die Bibliothek des Museums, die anfangs nur den Museumsbesuchern zugänglich war, jedoch im Jahr darauf in eine Öffentliche Bibliothek umgewandelt wurde. Bis 1928 befand sie sich im Gebäude des Museums, bevor sie an ihren jetzigen Standort an der Promenade du Pin zog. Die Karte zeigt den ursprünglichen Standort im Museumsgebäude; die Statue im Hintergrund rechts stellt vermutlich den Reformator Johannes Calvin dar. Der Übertopf der Pflanze im Vordergrund wurde übrigens nachträglich in das Foto montiert.

Link: Bibliothèque centrale du Musée d’art et d’histoire