Newcastle upon Tyne: Free Library

Newcastle upon Tyne: Free Library (Alfred Fowler) und Laing Art Gallery
Newcastle-upon-Tyne_Free_Library r Ort: Newcastle upon Tyne
Art: Öffentliche Bibliothek
Baustil: Viktorianische Architektur
Architekt: Alfred Fowler
Fertiggestellt/Eröffnet: 1882
Verlag: E. A. Schwerdtfeger & Co. AG. (EAS)
Signatur: 18
Datierung (Karte): ca. 1920er Jahre

Die Karte zeigt zwei Gebäude in der New Bridge Street in Newcastle-upon-Tyne: rechts die Laing Art Gallery, zu der der Turm gehört, und links daneben die Öffentliche Bibliothek. Das Bibliotheksgebäude wurde 1882 fertiggestellt; dafür war an dieser Stelle der Carliol Tower abgerissen worden, ein Überbleibsel der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Die Bibliothek war mit einer reich geschmückten Fassade versehen. Die Laing Art Gallery wurde im Jahr 1904 eröffnet. 1967 musste die Bibliothek einem Neubau weichen, der wiederum 2007 abgerissen wurde. Heute befindet sich die Bibliothek in dem 2009 fertiggestellten „Charles Avison Building“.

Link: Laing Art Gallery

Cradock: Public Library

South Africa Cradock Public Library
South Africa Cradock Public Library r Ort: Cradock
Art: Öffentliche Bibliothek
Fertiggestellt/Eröffnet: 1890
Verlag: E. H. K. Turkington & Co
Person: Olive Schreiner
Signatur: 96615
Datierung (Karte): ca. 1900-1910

Die Stadt Cradock im Distrikt Chris Hani am Oberlauf des Great Fish River wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts als militärischer Vorposten gegründet und nach Sir John Francis Cradock benannt, der zwischen 1811 und 1814 Gouverneur der Kapkolonie war. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts staunte der englische Künstler und Forschungsreisende Thomas Baines bei einem Besuch über die bemerkenswerte englisch und holländisch beeinflusste Architektur der Stadt. 1867 wurde die Niederländisch-reformierte Kirche erbaut, die der Kirche St Martin-in-the-Fields am Trafalgar Square in London nachempfunden ist. Gegenüber befindet sich die Öffentliche Bibliothek aus dem Jahr 1890 (1985 erweitert). In ihr befindet sich unter anderem die „Olive Schreiner Collection“. Olive Schreiner (1855-1920) war eine südafrikanische Schriftstellerin, Feministin und Pazifistin, die zeitweise in Cradock gelebt hatte und auf einer Farm in der Nähe begraben ist.

Link: Cradock
Link: Olive Schreiner

Manchester-by-the-Sea: Public Library

Manchester-by-the-Sea: Public Library
manchester-by-the-sea Public Library_r Ort: Manchester-by-the-Sea
Art: Öffentliche Bibliothek
Architekt: Charles Follen McKim
Fertiggestellt/Eröffnet: 1887
Person: T. Jefferson Coolidge
Verlag: The Rotograph Co.
Signatur: A 7168
Gelaufen: 1906

Die Bibliothek wurde 1887 eröffnet, mit Mitteln des Industriellen T. Jefferson Coolidge (1831-1920), eines Urgroßenkels von Thomas Jefferson und späteren Botschafters in Frankreich. Der Architekt war Charles Follen McKim (1847-1909), einer der prominentesten US-amerikanischen Architekten der Beaux-Arts-Architektur und Gründungsmitglied des Architekturbüros McKim, Mead & White, von dem der Entwurf für die Boston Public Library stammt. McKim hatte in Manchester-by-the-Sea ein Sommerhaus für T. Jefferson Coolidge geplant und war mit der Familie befreundet. Architektonisch ist die Bibliothek von Frankreich beeinflusst. Das Gebäude beinhaltete anfangs auch eine Gedenkstätte für die Gefallenen des Bürgerkriegs.

Link: Manchester-by-the-Sea Public Library

Biblioteca Museu Víctor Balaguer

Biblioteca Museu Víctor Balaguer
villanova_r Ort: Vilanova i la Geltrú
Art: Öffentliche Bibliothek
Baustil: Eklektizismus
Architekt: Jeroni Granell
Fertiggestellt/Eröffnet: 1884
Person: Víctor Balaguer (1824 -1901)
Verlag: R. Olivella
Signatur: 24
Datierung (Karte): 1931-1940 (ca.)

 Der spanische Dichter und Historiker Víctor Balaguer (1824 -1901), ein Vertreter der Katalanischen Renaissance, ließ Ende des 19. Jahrhunderts in Vilanova i la Geltrú ein Museums- und Bibliotheksgebäude erbauen, um seine Sammlung an Büchern und Kunstwerken sowie seine ethnografische Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das von dem Architekten Jeroni Granell entworfene eklektizistische Gebäude war eines der ersten eigens für diesen Zweck erbauten Gebäude Kataloniens und erinnert an einen klassischen Tempel. Die beiden symmetrischen an den von einer Kuppel bekrönten Mittelteil anschließenden Flügel waren für das Museum bzw. die Bibliothek vorgesehen. Typisch für die Architektur der Zeit sind Ornamente, die an griechische und ägyptische Vorbilder anknüpfen.  Die Sammlungen wurden im Lauf der Jahre durch zahlreiche Ankäufe und Schenkungen erweitert.

Link: Biblioteca Museu Víctor Balaguer (Flyer)

Greifswald: Universitätsbibliothek

Greifswald: Universitätsbibliothek (Gropius-Bau)
greifswald_r Ort: Greifswald
Art: Hochschulbibliothek
Baustil: Neorenaissance
Architekt: Martin Gropius
Fertiggestellt/Eröffnet: 1882
Verlag: Dr. Trenkler & Co.
Signatur: 18862
Bemerkung:
Gelaufen: 1902

Die Universitätsbibliothek Greifswald ist eine der ältesten Universitätsbibliotheken Deutschlands. Als ihr Gründungsjahr gilt das Jahr 1604. Sie erhielt 1882 ein eigenes Gebäude (heute „Alte Universitätsbibliothek“), entworfen in einem der italienischen Renaissance verpflichteten Stil von dem Architekten Martin Gropius (1824-1880), einem Großonkel des Bauhaus-Gründers Walter Gropius. Seine entscheidende Neuerung war die Abkehr vom bisher üblichen Typus der Saalbibliothek und der räumlichen Trennung von Arbeitsbereich und Büchermagazin. Greifswald gilt als die erste Magazinbibliothek Deutschlands, die Entwürfe von Gropius beeinflussten u. a. die Universitätsbibliothek Halle (Saale). Der Umzug der Bücher im Eröffnungsjahr erfolgte über eine 37m lange Seilbahn mit zwei Gondeln, die Kisten mussten Strafgefangene tragen. Von 1890 bis 1892 wurde das Gebäude erweitert. Auf der Karte ist noch der ursprüngliche Zustand mit 3 mal 7 Fensterachsen zu sehen.

Link: Universität Greifswald – Gropius-Bau

Alleghenny: Carnegie Library

Alleghenny: Carnegie Library alleghenny_carnegie_library_r
Ort: Pittsburgh
Art: Öffentliche Bibliothek
Baustil: Richardsonian Romanesque
Architekt: John L. Smithmeyer und Paul J. Pelz
Fertiggestellt/Eröffnet: 1889
Person: Andrew Carnegie
Verlag: Illustrated Postal Card Co.
Signatur: 83.-10
Datierung (Karte): 1901-1910

1889 im neoromanischen Stil erbaut, war die Carnegie Library in Alleghenny (heute ein Staddteil von Pittsburgh) die zweite Carnegie-Bibliothek der Vereinigten Staaten. Der Industrielle und Philanthrop Andrew Carnegie (1835-1919) spendete insgesamt 56 Millionen US-Dollar, mit denen zwischen 1883 und 1929 weltweit über 2.500 Bibliotheken errichtet wurden. Das Gebäude wird heute von einem Theater genutzt.