Abbeville: Bibliothèque municipale

Abbeville: Bibliothèque municipale
Abbeville_Bibliotheque_municipale_r Ort: Abbeville (Frankreich)
Art: Öffentliche Bibliothek
Fertiggestellt/Eröffnet: 1880
Person: Arthur d’Émonville
Verlag: Lévy Fils & Cie.
Signatur: 60
Bemerkung: Briefmarke bildseitig
Gelaufen: 1908

Im Stadtzentrum von Abbeville befindet sich auf dem Gelände eines ehemaligen Benediktinerklosters der Parc d’Émonville. Er geht zurück auf Arthur Foucques d’Émonville (1809-1880), einen Amateurbotaniker und Sammler von Kamelien, der das Gelände im Jahr 1861 in einen englischen Landschaftsparks umwandelte und ein Herrenhaus im Stil der Neorenaissance errichten ließ. Da er keine Nachkommen hatte, wurde das Anwesen im Jahr 1880 von der Stadt Abbeville erworben, die im Herrenhaus ein Museum und im Nebengebäude eine öffentliche Bibliothek einrichtete. Seit 1964 befindet sich die Bibliothek im Hauptgebäude.

Link: Hôtel et parc d’Émonville

Aarhus: Staatsbibliothek

Aarhus: Staatsbibliothek (Hack Kampmann, 1902)
aarhus_r Ort: Aarhus
Art: Nationalbibliothek
Baustil: Nationalromantik / Jugendstil
Architekt: Hack Kampmann
Fertiggestellt/Eröffnet: 1902
Verlag: Stenders Forlag
Signatur: 261
Gelaufen: 1908

Die Staats- und Universitätsbibliothek Aarhus (Statsbiblioteket) bildet zusammen mit der Königlichen Bibliothek in Kopenhagen die Dänische Nationalbibliothek. Sie wurde 1902 im Rahmen der Dezentralisierung der Nationalbibliothek gegründet und diente gleichzeitig als Zentrale für die dänischen Volksbibliotheken. Mit der Gründung der Universität Aarhus im Jahr 1928 wurde sie auch Universitätsbibliothek. Das Gebäude wurde in den Jahren 1898-1902 im Stil der Nationalromantik bzw. des Jugendstils errichtet, Architekt war Hack Kampmann (1856-1920). Der große, von einer Kuppel überwölbte Lesesaal ist ein bemerkenswertes Beispiel des frühen europäischen Jugendstils. Seit 1962 ist das Gebäude Sitz des Wirtschaftsarchivs (Erhvervsarkivet).

Link: Aarhus Statsbibliotek. 1902 (Architekturzeichnungen)