Rom: Universitätsbibliothek

Rom: Universitätsbibliothek (Biblioteca Universitaria Alessandrina)
rom_r Ort: Rom
Art: Hochschulbibliothek
Architekt: Marcello Piacentini
Fertiggestellt/Eröffnet: 1935
Verlag: Sansaini
Datierung (Karte): 1934-1940 (ca.)

Die Biblioteca Universitaria Alessandrina ist die zentrale Universitätsbibliothek der Universität La Sapienza in Rom, der größten Universität Europas. Sie wurde 1667 von Papst Alexander VII. gegründet. 1935 bezog sie das Hauptgebäude des neuen Campus der Universität, der sogenannten Città Universitaria, errichtet nach Plänen von Mussolinis Staatsarchitekt Marcello Piacentini.

Link: La Città Universitaria della Sapienza

Padua: Biblioteca Antoniana

Padua: Biblioteca Antoniana, Salone Settecentesco
padua_r Ort: Padua
Art: Klosterbibliothek
Baustil: Barock
Fertiggestellt/Eröffnet: 15. Jahrh./ca. 1700
Verlag: Sezione Edizioni d’Arte (S.E.D.A.) / Grafia
Fotograf: Luciano Morpurgo (1868-1971)
Signatur: 75; 6×478
Datierung (Karte): 1931-1940 (ca.)

Die Biblioteca Antoniana befindet sich über einem Kreuzgang der Basilika des Heiligen Antonius in Padua. Der Salone Settecentesco stammt aus dem 15. Jahrhundert, die Innenausstattung aus der Zeit um 1700. Das Deckengemälde ist von Giovanni Antonio Pellegrini, die beiden Globen von Vincenzo Maria Coronelli.

Link: Luciano Morpurgo
Link: Pontificia Biblioteca Antoniana

Rom: Päpstliche Universität Heiliger Thomas von Aquin

Rom: Päpstliche Universität Heiliger Thomas von Aquin, Bibliothek
rom collegio angelico r Ort: Rom
Art: Hochschulbibliothek
Fertiggestellt/Eröffnet: ca. 1910
Bemerkung: vmtl. kolorierter SW-Offsetdruck
Datierung (Karte): vor 1926

Die „Pontificia Università San Tommaso d’Aquino“ ist eine nach Thomas von Aquin benannte päpstliche Universität in Rom. Sie geht auf das zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Dominikanern gegründete „Pontificio Collegio Angelico“ zurück, das sich ursprünglich in einem Gebäude in der Via S. Vitale 15 befand. 1926 erhielt das Institut den Namen „Pontificium Institutum Internationale Angelicum“. Seit 1932 ist die Hochschule im ehemaligen Kloster von Santi Domenico e Sisto auf dem Quirinal untergebracht; in dem Gebäude in der Via S. Vitale befindet sich heute das Polizeipräsidium von Rom (Quästur). Die Karte zeigt vermutlich das ursprüngliche Gebäude, in dem sich die Bibliothek im dritten Stock über der Kapelle befand.

Link: https://angelicum.it/about/history/