Adelaide: Public Library

Adelaide Public Library, North Terrace

Adelaide Public Library r

Ort: Adelaide (Australien)
Art: Öffentliche Bibliothek
Baustil: Neorenaissance
Architekt: Edward Angus Hamilton
Fertiggestellt/Eröffnet: 1861
Verlag: George Rose Stereographs
Signatur: 9112
Datierung (Karte): um 1910

Adelaide, eine Küstenstadt am Saint-Vincent-Golf, ist die Hauptstadt des Bundesstaates South Australia. Die Stadt ist nach Adelheid von Sachsen-Meiningen benannt, die 1818 den späteren König Wilhelm IV. („Silly Billy“) heiratete und ab 1830 Königin von Großbritannien und Irland war (Queen Adelaide). Das Stadtzentrum von Adelaide wurde 1837 schachbrettartig entworfen und ist von einem ausgedehnten Parkring umgeben. Am nördlichen Ende zum River Torrens hin liegt die North Terrace, an der sich viele kulturelle Einrichtungen befinden, darunter auch die State Library of South Australia. Die Karte zeigt den Blick von King William Street (benannt natürlich nach König Wilhelm IV.) auf die Ecke North Terrace und Kintore Avenue. Das Gebäude im Vordergrund ist das 1860 fertiggestellte South Australian Institute Building, das neben einer Bibliothek verschiedene andere Bildungseinrichtungen beherbergte. Der Architekt war Edward Angus Hamilton, der Baustil wird als „Victorian Renaissance“ bezeichnet. Dahinter ist der 1884 eröffnete Mortlock Wing zu sehen, ein Gebäude mit Mansarddach im Stil der französischen Renaissance.

Die Karte wurde von der Rose Stereograph Company herausgegeben. Dieser Verlag wurde 1880 von dem 19-jährigen George Rose gegründet, dem Sohn eines aus Cornwall stammenden Kapitäns. Bekannt wurde er vor allem durch die Veröffentlichung stereoskopischer Fotografien, für die er zahlreiche Länder bereiste. Anfang des 20. Jahrhunderts stieg er in den boomenden Markt für Ansichtskarten ein.

Link: Greg Ray: The Rose Stereograph Company: a snapshot

Autor: bradwardine42

Collector of Library Postcards. Interested in Genealogy, History, Nature, Literature, Music (especially Schütz, Bach, Handel, Haydn, Beethoven, Schubert, Schumann, Mendelssohn, Brahms, Elgar, Dvorak, Chopin, Bruckner and many more...)

%d Bloggern gefällt das: