Santiago de Chile: Nationalbibliothek

Santiago de Chile: Nationalbibliothek (ca. 1900)
Santiago_de_Chile_Nationalbibliothek_r Ort: Santiago de Chile
Art: Nationalbibliothek
Architekt:  Juan José Goycolea
Fertiggestellt/Eröffnet: 1807/1886
Person: Andrés Bello
Verlag: Carlos Brandt
Signatur: 760
Datierung (Karte): vor 1910
Datierung (Foto): vor 1906

Die Nationalbibliothek von Chile wurde 1813 gegründet, in der ersten Phase des Chilenischen Unabhängigkeitskriegs, die als „Patria Vieja“ (Altes Vaterland) bezeichnet wird. Auf der Karte ist das Gebäude zu sehen, in dem die Bibliothek zwischen 1886 und 1925 untergebracht war. Dieses Gebäude an der Ecke Calle Compañía und Bandera war gegen Ende der Kolonialzeit als königlicher Gerichtshof („Real Tribunal del Consulado“) erbaut und 1807 eröffnet worden. Am 18. September 1810 wurde hier die Junta gegründet, die den Prozess der Unabhängigkeit Chiles einleitete. Später diente es als Sitz des Nationalkongresses. 1925 wurde es im Rahmen der Erweiterung des Justizpalastes abgerissen. Links im Bild sieht man die Statue von Andrés Bello (1781-1865), dem Gründer und ersten Rektor der chilenischen Nationaluniversität (Universidad de Chile); sie befindet sich heute vor dem Hauptgebäude der Universität. Seit 1925 befindet sich die Nationalbibliothek in einem Gebäude des Architekten Gustavo García an der Avenida Libertador General Bernardo O’Higgins (Alameda).

Link: Geschichte der Nationalbibliothek von Chile (span.)
Link: Palacio del Real Tribunal del Consulado de Santiago (span.)

Autor: bradwardine42

Collector of Library Postcards. Interested in Genealogy, History, Nature, Literature, Music (especially Schütz, Bach, Handel, Haydn, Beethoven, Schubert, Schumann, Mendelssohn, Brahms, Elgar, Dvorak, Chopin, Bruckner and many more...)