Eger: Kreuzingersche Volksbücherei

Cheb (Eger): Kreuzingersche Volksbücherei
Cheb Eger Kreuzingersche Volksbücherei r Ort: Cheb (Eger)
Art: Öffentliche Bibliothek
Baustil: Jugendstil
Architekt: Max Loos
Fertiggestellt/Eröffnet: 1911
Person: Dominik Kreuzinger (1856-1903)
Verlag: Josef Zimmermann, Eger
Signatur: 324/1049
Gelaufen: 1910

Die Volksbücherei in Cheb (Eger) verdankt ihr Entstehen dem Industriellen Dominik Kreuzinger (1856-1903). Aus dem Handwerk in die führende Schicht der Stadt Eger aufgestiegen, wurde er 1899 Eigentümer der Maschinenfabrik M. Fischer. Kreuzinger starb 1903 auf einer Bildungsreise in Italien; in seinem Testament hatte er der Stadt eine erhebliche Summe zum Bau einer Volksbibliothek vermacht. Diese wurde in den Jahren 1909-1910 nach Plänen des deutsch-böhmischen Architekten Max von Loos erbaut und 1911 eröffnet; sie wurde bald zu einem kulturellen Mittelpunkt der Stadt. Der Bau erinnert an eine Jugendstil-Villa. Während die Fassade mit stilisierten pflanzlichen Ornamenten verziert ist, ist das Innere eher schlicht gehalten, es enthält neben einem großen Lesesaal auch einen Vortragssaal für 300 Zuhörer. Das Gebäude wurde bewusst auf einem nach allen Seiten hin offenen Grundstück erbaut, um einen optimalen Lichteinfall zu ermöglichen. Vor einigen Jahren wurde die Bibliothek renoviert.

Link: Enzyklopädie der Stadt Cheb – Die Volksbücherei

Autor: bradwardine42

Collector of Library Postcards. Interested in Genealogy, History, Nature, Literature, Music (especially Schütz, Bach, Handel, Haydn, Beethoven, Schubert, Schumann, Mendelssohn, Brahms, Elgar, Dvorak, Chopin, Bruckner and many more...)