Dampierre-en-Yvelines: Schloss Dampierre

Dampierre-en-Yvelines: Schloss Dampierre, Bibliothek
Dampierre-en-Yvelines Schloss Dampierre r Ort: Dampierre-en-Yvelines
Art: Schlossbibliothek
Person: Honoré Théodoric d’Albert de Luynes
Verlag: A. Bourdier
Signatur: 53
Datierung (Karte): vor 1909

Schloss Dampierre (Château de Dampierre) ist eines der größten französischen Schlösser im Privatbesitz. Charles Honoré d’Albert, ein Vertrauter und Berater von Ludwig XIV., ließ es ab 1675 nach Plänen des Architekten Jules Hardouin-Mansart errichten; seitdem befindet es sich im Besitz der Familie d’Albert de Luynes. Die Bibliothek der Herzöge von Luynes geht auf Marie de Rohan-Montbazon (1600-1679) zurück, die für ihre Liebessaffären berühmt war und als Figur im Roman „Die drei Musketiere“ von Alexandre Dumas Eingang in die Literatur fand. Dem 6. Herzog von Luynes gelang es, die Bibliothek unbeschadet durch die Französische Revolution zu bringen; er selbst war zwar 1793 verhaftet worden, kam aber auf Betreiben der Einwohner von Dampierre wieder frei und lebte die Jahre darauf unbehelligt in seinem Schloss. Im 19. Jahrhundert ließ der 8. Herzog, Honoré Théodoric d’Albert de Luynes, ein bekannter Archäologe und Numismatiker, Teile des Schlosses durch den Architekten Félix Duban restaurieren. Die Bibliothek, eine der bedeutendsten Privatbibliotheken Frankreichs, wurde 2013 bei Sotheby’s versteigert.

Link: Le trésor du château de Dampierre aux enchères (Le Figaro, 25.01.2013)
Link: Sotheby’s – Bibliothèque des ducs de Luynes, Château de Dampierre

Autor: bradwardine42

Collector of Library Postcards. Interested in Genealogy, History, Nature, Literature, Music (especially Schütz, Bach, Handel, Haydn, Beethoven, Schubert, Schumann, Mendelssohn, Brahms, Elgar, Dvorak, Chopin, Bruckner and many more...)

%d Bloggern gefällt das: